Schlossplatz

Schlossplatz

Am Schlossplatz vor dem Palast begegnen sich noch heute die Menschen der Stadt. Bürgertum, Adel und Kirche haben hier mit ihrer charakteristischen Architektur verschiedener Epochen Spuren hinterlassen.

Am Schlossplatz vor dem Palast begegnen sich noch heute die Menschen der Stadt. Bürgertum, Adel und Kirche haben hier mit ihrer charakteristischen Architektur verschiedener Epochen Spuren hinterlassen. So wie die Emsbachstufen heute eine Gelegenheit zum gemütlichen Verweilen am Wasser bieten, so haben einst die Grafen eine großzügige Parklandschaft vor dem Palast genossen, mit Lusthaus und Gästehaus. Der Nibelungenbrunnen mit seinem Mosaik des Künstlers Hannes Scherling erinnert daran, dass vor etwa 250 Jahren in der gräflichen Bibliothek zwei der ältesten Handschriften des Nibelungenliedes gefunden wurden. Wer noch etwas weiter in die Vergangenheit reisen möchte, folgt dem Weg hinter dem Torbogen bei der Kirche hinauf zum Schlossberg bis zur Burgruine Alt-Ems. Das „Gsätzle“ bietet einen wunderbaren Blick auf die Häuser der Stadt und das Rheintal.